Case Study: Nexinto

Wissen ist heute längst digital. Damit relevante Informationen in Unternehmen auch im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung schnell auffindbar bleiben, braucht SABIO eine neue IT-Infrastruktur, die sich entsprechend der steigenden Nachfrage einfach skalieren lässt. Dafür setzt SABIO auf die Hybrid Cloud von Nexinto.


HERAUSFORDERUNG: SKALIERBARE INFRASTRUKTUR FÜR SCHNELLES WACHSTUM

Mit der Digitalisierung steigt auch das Datenaufkommen: weltweit um circa 40 Prozent pro Jahr. Um alle Daten und Informationen im Unternehmen beherrschbar und auffindbar zu machen, bietet SABIO mit SABIO Knowledge das markführende Tool für Wissensmanagement im Customer Service. Die Basis dafür bildet eine Datenbank. Dort speichern Mitarbeiter relevante Projektdaten, Dokumente, Präsentationen oder sonstige, digitalisierte Informationen an einem zentralen Ort ab. Über die intuitive Suche finden sie eingestellte Daten auch zu einem späteren Zeitpunkt schnell wieder. So entsteht eine interne Wissensdatenbank, die allen Mitarbeitern den Zugang zu relevanten Daten vereinfacht.

SABIO bietet seine Anwendung als on-premise Lösung oder als Software-as-a-Service aus der Cloud an. Der fortschreitende Digitalisierungsprozess treibt die Nachfrage nach solchen Tools. SABIO benötogt daher vor allem eine skalierbare Infrastruktur, die das schnell wachsende Unternehmen optimal unterstützt, denn in einer digitalisierten Welt gehören Daten heute zu den wertvollsten Gütern eines Unternehmens. Deshalb sind die Ansprüche von SABIO an die Infrastruktur hinsichtlich Verfügbarkeit und des Datenschutzes extrem hoch.

DIE LÖSUNG: HOCHVERFÜGBARE HYBRID-CLOUD-UMGEBUNG

Um SABIO maximal flexibel Infrastruktur-Ressourcen für den Betrieb der SABIO-Datenbank und Website bereitzustellen, schnürte Nexinto ein zugeschnittenes IT-Paket. Herzstück bildet die Hybrid-Cloud-Lösung bestehend aus Services der Nexinto Private Cloud und der Public-Cloud-Komponenten der Nexinto Business Cloud. Nexinto implementierte die Lösung vollständig nach PRINCE2. Für die virtualisierten CPU- und RAM-Ressourcen stehen zusätzliche Infrastrukturkomponenten für den Betrieb der Cloud bereit. Darüber hinaus verantwortet Nexinto Installation und Monitoring der virtualisierten Umgebung sowie das Patch Management einzelner Applikationen. Der 24/7-Betrieb aller Systeme erfolgt als Managed Service.

Keyfacts

•      Apache Webserver
•      Tomcat Application Server
•      MySQL/Maria DB Server
•      ElasticSearch Suchserver
•      Hochverfügbare und performante Internetanbindung
•      Netzwerk-Infrastruktur
•      Nexinto Enterprise Storage
•      Nexinto Firewall Service
•      Nexinto Shared Loadbalancing Services
•      Nexinto Backup und Restore Service
•      Nexinto Monitoring Services

Operation Services

•      Event Management
•      Incident Management
•      Problem Management
•      Change Management
•      Service Management nach ITIL V3

VORTEILE: SERVICES AUS PROFI-HAND

Die Nexinto Lösungsarchitekten designten eine speziell auf die Anforderungen von SABIO zugeschnittene IT-Sourcing-Solution. Das Zusammenspiel aus Public Cloud und Private Cloud sorgt für eine kostengünstig skalierbare Infrastruktur und bietet gleichzeitig das geforderte Schutzniveau für sensible Daten. Hochverfügbarkeit der Services gewährleisten die Nexinto Datacenter, die redundant und hochperformant in das eigene Backbone integriert sind. Die nach Clustern aufgebaute Virtualisierungslösung und Redundanzen der Systeme sorgen für zusätzliche Ausfallsicherheit und enthalten automatisierte Failover-Prozesse. Der gesicherte Zugriff auf die Server erfolgt mittels eines Virtual Private Networks (VPN). Die Integration von Nexinto Enterprise Lösungen im Bereich von Storage und virtuellen Servern ermöglichen SABIO ein bedarfsgerechtes Anpassen der Infrastruktur an die wachsende Nachfrage. SABIO ist über das flexible Vertragsmodell von Nexinto in der Lage, optionale einzelne Leistungsmodelle rund um die Hybrid-Cloud-Lösung hinzu zu buchen.

„Mit unserer SABIO Wissensdatenbank bündeln Unternehmen tagtäglich wertvolle und geschäftskritische Daten an zentraler Stelle. Das bedeutet für uns: unbedingte Zuverlässigkeit des Anwendungsbetriebs und absoluter Schutz der Daten. An unsere Service-Partner stellen wir daher überdurchschnittlich hohe Anforderungen", Alexander Holtappels, Geschäftsführer von SABIO.

Case Study herunterladen.